// Susanne Altzweig

 
E-Mail <
weitere Arbeiten <
vergrößern
vergrößern
vergrößern
vergrößern
vergrößern
vergrößern

Susanne Altzweig

* 1959  
1980-83 Keramikerlehre bei G. & A. Schießler, Krösselbach-Eberbach, Gesellenprüfung
1983-86 Fachschule für Keramikgestaltung, Höhr-Grenzhausen, Staatl. geprüfte Keramikgestalterin
1987 Meisterprüfung
1986-92 Werkstatt "Im Paradies"
seit 1992 Mitglied der "Keramikgruppe Grenzhausen", Höhr-Grenzhausen
seit 1986 Teilnahme an verschiedenen Ausstellungen im In- und Ausland
Das Geschirr für den täglichen Gebrauch

Unschwer zu erkennen stehen bei meinen Arbeiten Farbe und Dekor im Vordergrund. Eher schlichte Formen geben Platz für unbeschwerte, großzügig aufgetragene Dekore. Die Farben sind frisch aber nicht laut, die Palette reicht von kräftig bis pastellig. Freigedreht auf der Scheibe mit heimischen Tonen, werden die glasierten Arbeiten bemalt, gestempelt, geritzt und bei 1180 grad im Elektroofen gebrannt. Das Geschirr entspricht den technischen Anforderungen des täglichen Gebrauchs. Könnte nicht schon ein bunter Fisch auf der Kaffeetasse den Tag erhellen?